5 einfache Abnehm Lebensmittel

Kotofeln liegen neben einem Kochtopf welche 1 der 5 einfachen abnehmlebensmittel darstellenAbnehmen ohne zu hungern ? Es ist möglich ! Und das sogar einfacher als Du jetzt denkst. Im folgenden Beitrag stellen wir Dir 5 Lebensmittel vor mit denen Du dieses Ziel ohne nur ein einziges mal Magenknurren zu bekommen erreichst. Und das völlig ohne Crash Diät, Esstörungen oder Sonstiges. Also los geht´s !

1. Die Kartoffel – Das Wundergemüse

Wer denkt dass Kartoffeln durch Ihren vermeintlich hohen Kohlenhydratgehalt dick machen liegt falsch. Dies trifft nur auf die mit Fett und Konservierungsstoffen angereicherten Chips & Pommes, welche ein Industrieprodukt daraus sind zu. Die Knolle selbst ist aber Kalorienarm (ca. 90kcal/100g) und bietet eine hohe Sättigung aufgrund Ihrer Kalorienarm- und Nährstoffreichheit. Da Sie zudem gekocht wird nimmt Sie viel Wasser auf, was einen zusätzlichen Sättigunngsvorteil mit Sich bringt. Kartoffeln sollten wie jedes andere Gemüse schonend gekocht werden, um möglichst viele Vitamine und Minerale zu erhalten.

2. Brokkoli- Dein grüner Freund

Auch wenn Er vielen nicht schmeckt, zählt der Brokkoli zu den gesündesten Gemüsearten überhaupt, stärkt durch seinen hohen Vitamin C Gehalt das Immunsystem und schützt durch den Ihnaltsstoff Sulforaphan bei regelmäßigem Verzehr sogar vor Krebs. Wodurch Er sich aber aber so gut zum Abnehmen eignet, ist seine Kombination aus Vitaminen, Enzyme, Ballast- und Mineralstoffen, welche eine Mineralsperre verursachen. Dieser Prozess signalisiert unserem Körper eine ausreichende Nährstoffaufnahme und sättigt Uns somit lange Zeit. Das ist auch der Grund warum „McDonalds Essen“ nur kurze Zeit sättigt, da nicht mal im hochgezüchteten Salatblatt geschweige denn im Burger selber auch nur ein Milligramm an Mikronährstoffen enthalten ist. Darüber hinaus bietet Brokkoli ein sehr hohes Volumen und nur wenig Kalorien was den Magen füllt ohne dabei großartig Kalorien aufzunehmen.

Zusammengefasst: Brokkoli bietet zum Einen sehr viele Nährstoffe und zum Anderen ein großes Sättigungsvolumen mit nur wenig Kalorien (30-40 kcal/100g).

3. Leinsamen

Leinsamen enthalten einerseits enorm viele Ballaststoffe welche am Fettabbau maßgeblich mitbeteiligt sind. Andererseits sind Sie Reich an den besonders wertvollen Omega 3 und 6 Fettsäuren. Diese gesunden Fette stellen den Gegenspieler der ungesunden gesättigten Fettsäuren, welche in tierlichen Produkten vorhanden sind dar und helfen beim Abbau dieser. Es sollten Allerdings nur geschrotete Leinsamen verzehrt werden, da Unsere Magensäure die Schale in ungeschrotetem Zustand nicht aufspalten kann und somit alle Inhaltsstoffe unverdaut wieder ausgeschieden werden.

Tipp: Geschroteter Leinsamen eignet sich hervorragend im Müsli und in selbst gebackenem Brot.

4. Quinoa – Das Wundekorn der Inka

Schon das Volk der Inka erkannte damals den Wert dieses Urkorns. Quinoa enthält stärkehaltige Kohlenhydrate, welche lange Satt halten. Zudem bieten Sie viel Eiweiß, das ebenfalls sättigt und die Muskulatur stärkt. Durch eine stärkere Muskulatur findet zusätzliche Fettverbrennung statt. Quinoa* wird wie Reis zubereitet mit dem Unterschied das Dieser vorher noch gewaschen werden muss um die Bitterstoffe an der Schale zu entfernen. Durch den Kochvorgang saugt sich Quinoa wie Kartoffeln und Reis ebenfalls stark mit Wasser voll, wodurch mehr Volumen bei gleichbleibender Kalorienzahl entsteht.

5. Kokosöl

Kokosöl ist im Gegensatz zu Oliven-,Sonnenblumen und vielen anderen Ölen hitzebeständig und kann somit ohne weiteres zum Anbraten von Fleisch und Gemüse genutzt werden, ohne dass sich krebseregende Transfettsäuren bilden. Diese Transfettsäuren lagert Unser Körper sofort als Fettpolster ein, da er diese als Fremdstoff wahrnimmt und nicht weiß wohin damit. Mit Kokosöl* wird dieses Problem verhindert. Es wird dadurch auch anstatt wie Speisefett das sofort in die Fettspeicher geschoben wird ähnlich wie Kohlenhydrate direkt verarbeitet und verstoffwechselt.

Bonustipp: Chili – Der Stoffwechselturbo

Würzt eure Speisen regelmäßig mit Chili*. Dieser enthält den Inhaltsstoff Capsaicin, welcher für die Schärfe verantwortlich ist und somit auch den Stoffwechsel zusätzlich ankurbelt. Dies ist eine schnell und einfach umzusetzende Ergänzung zum Abnehmen.

Fazit zu den Abnehmlebensmitteln

Dies waren nur ein Paar Beispiele von Lebensmitteln, welche allesamt natürlich sind und deinen Körper in zahlreichen Weisen beim Abnehmen unterstützen. Wer Sich mit diesen Lebensmitteln anfreunden kann, wird es zukünftig leicht haben abzunehmen und sein Gewicht anschließend auch ohne JoJo-Effekt und Hungersnöte halten zu können. Wenn Ihr ausführlichere Beiträge zu diesem Thema wollt, dann lasst es Uns wissen. Schreibt dafür einfach eure Meinung in die Kommentare und teilt Unsere Beiträge im folgenden.


Werbung